Beim 3D-Metalldruck bieten wir Ihnen zwei unterschiedliche Möglichkeiten, um ein 3D-Druck Bauteil fertigen zu können.

Binder Jetting (BJ)Selective Laser Melting (SLM)
Das Binder Jetting Verfahren erfolgt durch das selektive Auftragen von Bindemitteltröpfchen auf das Metallpulver, wodurch das Pulver ineinander verklebt.
Danach ist nach einem ersten Aushärten ein Sintervorgang erforderlich, um die Materialeigenschaften zu erreichen. Die mit dem Prozess verbundene Schwindung ist heute prozesssicher gelöst.

Die Produktivität liegt beim BJ deutlich über dem SLM-Verfahren.

Durch die Optimierung des “Jobs” wird die Stückzeit minimiert. Beispiel Impeller: Mit komplexer Innenkontur erreicht Stückzeit von 3 Minuten
Beim SLM-Verfahren wird das Metallpulver mittels mobilem Laserstrahl Schicht für Schicht beim Auftragen geschmolzen, wodurch der Querschnitt des Bauteils gefertigt wird.

Folgende Prozessschritte sind dabei zu berücksichtigen:
* Stützhilfen erforderlich, um Maßhaltigkeit sicher zu stellen, daher Nacharbeit erforderlich
* Durch Wärmeeinbringung ist mit Verzug zu rechnen
* Immer eine Wärmebehandlung erforderlich – Spannungen durch Schweißprozess
Quelle: Ritter, Steffen (2019). Formnext AM Field Guide 2019. Frankfurt am Main: Mesago Messe Frankfurth GmbH. ISBN 978-3-9820318-8


Copyright: ExOne GmbH